Samurai-Shiatsu-Massage, ein Projekt der Tiger

Auch in diesem Schuljahr praktizierten die Kinder der Tigergruppe eine spezielle, für Schüler entwickelte Form der bekannten Massagetechnik Shiatsu. Unter Anleitung von Alexandra Splieth (der Mutter einer Tiger-Schülerin und anerkannte Shiatsu-Praktikerin GSD) übten sie, neben Massagen, auch Entspannungsübungen und Körperbewegungen ein, welche das Körpergefühl der Kinder, die Konzentration und die Entwicklung eines ausgeglichenen Selbstbildes fördern. Bei der Samurai-Massage wird vorher die Erlaubnis zur Berührung eingeholt. Es behandeln sich immer zwei Kinder wechselseitig .

Die über Jahre fortgesetzte Samurai-Massage führt dazu, dass ältere Kinder die jüngeren mit anleiten, die neu dazukommen, und damit Verantwortung übernehmen.

Am Ende des Kurses erhielten die Kinder ihren persönlichen Samurai-Massage-Pass, bzw- bastelten sich ihren Samurai-Helm. Alle Beteiligten hatten viel Spaß dabei.

Samurai-Shiatsu-Gruppenbild
Samurai-Shiatsu-Gruppenbild
Neueste Beiträge