Tiger auf der Pirsch

Es war wieder einmal so weit. Die Tiger haben im Rahmen der Naturwoche, die immer in der zweiten Schulwoche stattfindet, dieses Mal das Naturschutzgebiet Hainberg bei Nürnberg/Stein erkundet. Dank des immer wieder aufkommenden Regens in den ersten Tagen, konnte der ein oder andere Tiger in den Pfützen plantschen und darin baden. Von wegen Raubkatzen sind wasserscheu!?

Gesammelt und entdeckt wurden unter anderem viele Grashüpfer, Blätter, Zweige, die ersten Kastanien und besonders geformte Steine. Ein Schuh ging verloren, ein anderer wurde gefunden. So ist wohl der Lauf der Dinge. ;)
Auch Waldgeister wurden erschaffen und behüten nun die Bäume des Waldes. Vielleicht kann der ein oder andere Besucher ja einen solchen entdecken, sollte er aufmerksam durch den Hainberg wandern. Macht euch doch einmal auf die Suche!

Das Wetter wurde im Laufe der Woche immer besser und am Donnerstag konnte dann sogar bei Sonnenschein Geburtstag gefeiert werden. Da macht das Feiern gleich doppelt so viel Spaß, vor allem mit leckeren Geburtstagsmuffins. Am Freitag trafen die Tiger dann auf eine kleine Herde von Rotkopfschafen, eine seltene Schafsgattung, die sehr einzigartig und vom Aussterben bedroht ist. Die Schäferin konnte so einiges an Wissen mit den Kindern teilen und unsere Tiger zeigten sich danach beim Streicheln und Füttern der Schafe ganz handzahm. Wussten Sie dass Eicheln die Leibspeise dieser Schafe sind? Da kamen wir ja zur richtigen Jahreszeit! :)
Es war eine spannende und abwechslungsreiche Erlebniswoche für alle Beteiligten und die Tiger werden noch oft zum Hainberg zurückkehren und vielleicht auch einmal im Frühling die Lämmchen der Rotkopfschafe besuchen. :)

Verfasser: Fabian (2. Klasse) in Zusammenarbeit mit seiner Mama und Mona

Neueste Beiträge