Tag der offenen Tür 2016

 Am Samstag, 26.11.16 wurde in die Schule zum Tag der offenen Tür eingeladen. Die Kinder haben in der Projektwoche in der Woche zuvor in ihren Stammgruppen ein Thema erarbeitet, das sie nun stolz präsentieren.

10, 9, 8, 7, 6, 5, 4, 3, 2, 1, die Rakete fliegt mit lautem Getöse los und wir dürfen das Ganze in dem eigens gebauten Raumschiff der Anakondas live miterleben. An den Wänden blinken viele Lichter und Ioden. Nach dem Start öffnet sich die Tür ins Anakonda Zimmer und wir tauchen in das Projektthema Weltraum ein.

Ein riesiger Astronaut begrüßt uns in Lebensgröße und wir können unser Sonnensystem bestaunen. Ein Modell der Mondlandung gibt es, einige Trickfilme, in denen die Kinder das Thema spielerisch aufgegriffen haben und noch vieles mehr.

Die Tiger haben sich dem Thema Indianer gewidmet und sich anhand von Scherenschnitten mit Adlerfedern an der Eingangstür verewigt. Im gemütlichen Tipi mit Lagerfeuer können sich die kleinen Indianer erholen. Nebenan schwebt der Traumbaum mit den selbstgebastelten Traumfängern. Ans Ohr klingen Regenklänge, als die Besucher die vielen bunten Regenmacher ausprobieren. Der Lebensraum der Indianer wurde nachgebildet, damit sich die Anwesenden vorstellen können, wie das Urvolk gelebt hat.

Tiere sind bei den Delfinen das Thema. Es wurden schöne robuste Vogelhäuser aus Holz gefertigt, genauso wie aus Tetrapak. Diese Ideen lassen sich auch zu Hause nachbilden und können den Vögeln im Winter das Überleben sichern. Ein Hühnerhof wurde während der Projektwoche besucht und die vielen Bilder an den Wänden erzählen davon.

Bei den Löwen gab es einen nachgebildeteten Wertstoffhof mit Müllbeispielen. Die Kinder hatten fleißtig Müll gesammelt und diesen aufgeteilt. Ebenso wurden Weihnachtskarten aus nicht mehr benötigten Buchseiten gestaltet. Dass sich aus Müll viel basteln lässt, zeigen auch die Kicker aus Toilettenpapierrollen, die kleinen Schuhschachtel-Theater und Autos aus Tetrapaks mit Korkreifen. Wenn man wollte, durfte man auch selbst künstlerisch tätig werden und einen Weihnachtskarte gestalten.

Passend zum Adventswochenende wurde bei den Bären das Thema Weihnachten, Winter und Schnee aufgegriffen. Es gab ein Schneelabyrint in dem man eine Kugel sicher ans Ziel führen musste, sowie ein riesiges Schneekristallnetz. Aus Brotpapiertüten wurden allerlei Weihnachtssterne zur Dekoration gebastelt. Ein 2m langes Weihnachtswinterbild wurde in Gemeinschaftsaktion gestaltet, bei dem jedes Kind seine Vorstellungen vom Winter einfließend lassen konnte. Am Bespiel von Franz Marc wurden auch Weihnachtsbilder kreiert, die einen das Fest in vielen Farben freudig erwarten lassen.

Die Bücherei bot Weihnachtsbücher und Plätzchen zum Verkauf an und man konnte auch Buchpate werden.

jps-tag-der-offenen-tr-45-von-53

Einige Mütter ermunterten die kleinen Besucher, Weihnachtliches zu basteln und zu gestalten.

Zu guter Letzt gab es für die Kleinen wie die Großen ein großes leckeres Buffet zur Stärkung und neue interessierte Eltern konnten sich im Hortraum über die Schule informieren.

Außerdem konnte im Werkraum fleißig gestaltet werden. Ebenso wurde die neue Homepage der Schule präsentiert, die einige Stunden zuvor online ging. Der Dank ging hier von Frau Kreller (Vorständin des Schulvereins) an Herrn Paul, der mit seinen Studenten die Webseite konzipiert und in Zusammenarbeit mit der Schule auf den Weg gebracht hat.

jps-tag-der-offenen-tr-18-von-53

Ein rundum gelungener Tag, mit vielen Eindrücken und interessanten Gesprächen. Danke allen, welche mitgeholfen haben und an alle Interessierten, welche uns besucht haben.

Neueste Beiträge