Friedensskulptur

Unsere Dritt- und Viertklässer nahmen am 18. Oktober an einer Kunstaktion „Friedensskulptur“ von Johannes Volkmann teil. Dabei wurden über die letzten Monate Spielzeugwaffen in der Schule gesammelt und gemeinsam mit vielen hundert SchülerInnen zu einer Skulptur des Friedens gestaltet.Unsere Kinder machten sich mit den Waffen gemeinsam zu Fuß auf den Weg, um sich auf dem Weg bewusst mit dem Thema Krieg und Frieden zu beschäftigen.

Einige Stimmen unserer Kinder:

Die älteren Menschen wollten Kinder fragen, was sie sich wünschen. Ein paar Jahre später sagten die Kinder, dass sie Frieden auf der Welt wollen. Die Idee hat sich verbreitet und die Idee wurde zu einer 4 Meter großen Säule. Xenia (Delfine)

Es gab viele Aktionen und soviele Kinder haben Plastikwaffen geopfert. Wir durften selber Namensschilder hämmern. Julius (Tiger)

Johannes Volkmann will eine 4 Meter hohe Skulptur aus Plastikwaffen bauen. So macht er es: Die Plastikwaffen bekommen als erstes Namensschilder aus Metall und dann werden sie mit heißer Luft an ein 4 Meter hohes Eisengitter geschweißt, aus dem dann die Skulptur wird. Marie S. (Delfine)

Neueste Beiträge